Allgemein

Entwicklung Energiepreis bis Januar 2018

Der aktuelle Strompreis Januar 2018 liegt bei 3,6196 Cent/kWh

Das ist ein für die Jahreszeit unerwartet günstiger Monatspreis, insbesondere im Vergleich mit dem Januarpreis 2017, demgegenüber wir aktuell um 33% günstiger sind. Verantwortlich für den guten Preis waren die für einen Januar sehr milden Temperaturen und die damit verbundene geringere Nachfrage nach Strom und Gas. Insbesondere die KW 1 hat uns in diesem Jahr in die Karten gespielt (Feiertag am 01.01. und am 06.01. sowie Schulferien). Die Sturmtiefs Burglind + Friederike (viel Wind + viel Regen = viel Laufwasser) sorgten für extrem hohe Erzeugung aus Erneuerbaren Energien (Wind- & Wasserkraft). Allein im Januar 2018 hatten wir in Summe 44 Stunden mit negativen Preisen – im Vergleich hierzu waren es im gesamten Jahr 2017 „lediglich“ 145 Stunden.
Ausblick für die (nahe) Zukunft:
Für Februar sind zunächst unterdurchschnittlich kalte Temperaturen vorhergesagt. Insofern ist mit höheren Preisen aufgrund der steigenden Nachfrage an den Handelsplätzen zu rechnen – zumal es auch keine Feiertage im Februar geben wird, welche die Nachfrage beeinflussen werden. Das hat sich bereits u.a. in den kurzfristigen Terminmarktprodukten (Woche; Monat) Ende Januar bemerkbar gemacht.
Trotzdem: Die Händler gehen nach wie vor davon aus, dass es keinen Versorgungsengpass in Frankreich geben wird und auch kein dramatischer Wintereinbruch droht. Aufgrund des Preisrückgangs der Rohstoffe Kohle und Gas sinken die Preise am Terminmarkt nach wie vor. Dies bezieht sich sowohl auf die kurzfristigen Produkte (Quartale) als auch auf die langfristigen Produkte (Jahre). Am Beispiel des CAL 2019 BASE sieht man, dass die Preise in den letzten 4 Wochen um ca. 7% zurückgegangen sind. CAL 19 Base fällt aufgrund sinkender Kohlepreise, schwächerer CO2-Preise aktuell auf ein neues 5-Monatstief. Insofern gehen wir daher von einem attraktiven Februar-Preisniveau aus, welches das 2017er Niveau in jedem Fall schlagen sollte.
Hier noch ein interessanter Link, der das e.optimum-Modell unterstreicht → Nur wenige Versorger geben Negativ-Preise an die Verbraucher weiter. Wir gehören dazu!

Der aktuelle (gemittelte) Gaspreis Januar 2018 liegt bei 1, 9451 Cent/kWh

Damit liegen wir nahezu auf demselben Niveau wie in 1/2017. Aufgrund der für diese Jahreszeit untypisch milden Temperaturen ist Gas derzeit auch am kurzfristigen Spotmarkt zu attraktiven Konditionen zu beziehen.
Auch die Aussichten auf die nächsten Tagen/Wochen sind positiv. Der Markt scheint die aktuelle kleine Kältewelle ohne Preisaufschläge abzufangen. Da der Tiefpunkt der Temperaturen schon wieder erreicht ist und es in den nächsten Tagen wieder wärmer wird, könnte wieder etwas Druck auf die Preise entstehen. Und das trotz eines verhältnismäßig hohen Ölpreisniveaus von ca. 68 USD pro Barrel.
Ausblick: Legt man die Terminmarktpreise als Preisindikator zugrunde, stehen wir vor einem sehr attraktiven Preisniveau in den kommenden Monaten/Quartalen. Allein das Frontjahr 2019 hat in den vergangenen 4 Wochen um mehr als 5% eingebüßt. Die Speicher sind voll (aktuell ca. 53% vs. 40% im Januar 2017) und die Nachfrage geht zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.