i-Agentur-Rathfelder informiert

Strompreis im Monat OKTOBER 2016 liegt bei 3,7047 Cent/kWh

1. Aufgrund der geringen Einspeisung aus Erneuerbaren Energien sowie insbesondere aufgrund des erhöhten Strombedarfs aus Frankreich (siehe Link) ist der Oktober bis dato der teuerste Monat im Jahr

2. Allerdings ist der Oktober 2016 gegenüber dem Oktober 2015 immer noch um fast 15% günstiger. Zudem haben wir durch unsere strukturierte Beschaffung bzw. die rechtzeitige Eindeckung mit Terminmarktprodukten vor dem Liefermonat Oktober den reinen Spotpreis schlagen können

3. Insofern kommen wir mit dem 12-Monats-Durchschnitt weiter runter → 3,1540 Cent/kWh vs. 3,2120 Cent/kWh (Stand Vormonat)

4. Im Jahresvergleich JAN – OKT → ca. 17% bzw. 0,63 Cent/kWh günstiger als 2015

Hierzu der Bericht der Badischen Zeitung

der aktuelle (gemittelte) Gaspreis im Oktober liegt bei 1,7012 Cent/kWh.

Aufgrund des relativ kalten Oktobers im Vergleich zu den Vorjahren waren viele Lieferanten unterdeckt und mussten deshalb am Spotmarkt zukaufen. Das hat zu einem relativ hohen Anstieg des Gaseinkaufspreises gegenüber dem Vormonat September gesorgt.

Allerdings ist dieser Anstieg nicht ungewöhnlich. Ähnlich war es auch in den Vorjahren zu beobachten. Im Vorjahresvergleich sowie im Jahresdurchschnitt liegen wir immer noch wesentlich günstiger!

Strompreis im SEPTEMBER 2016 liegt bei 3,1553 Cent/kW

Hintergrundinformationen:

1.       Erneut marginal höherer Preis als im Vormonat aufgrund:

→ relativ wenig Wind
→ nach wie vor Kraftwerks-Probleme in Frankreich
→ Energieabfluss Richtung Ausland (d.h. weniger Angebot im Inland bei konstanter Nachfrage)
→ Winter-Kraftwerke sind noch nicht am Netz

2.       Trotz eines signifikanten Preissprungs am Terminmarkt und somit auch unmittelbar am Spotmarkt ist es uns gelungen, den Preis auf relativ niedrigem Niveau zu halten → ausschlaggebend hierfür war eine rechtzeitige Teileindeckung am Terminmarkt

3.       12-Monats-Durchschnitt: 3,2120 Cent/kWh

4.       Im Jahresvergleich JAN – SEPT:  – 0,62 Cent/kWh → ca. 18% günstiger

Und der aktuelle (gemittelte) Gaspreis September liegt bei 1,3179 Cent/kWh

Nachdem in KW 38 die OPEC-Staaten übereingekommen sind, die Fördermengen zu drosseln, hat sich dies auch unmittelbar am Öl- und somit auch am Gaspreis bemerkbar gemacht – und zwar sowohl am Termin- als auch am Spotmarkt. Ein zusätzlicher Faktor für den Preisanstieg liegt darin begründet, dass die Temperaturen zurückgegangen sind (zum 01.10. beginnt das „Gasjahr“). Kältere Temperaturen → höhere Nachfrage → höhere Preise.

Insofern haben wir mit unserer Beschaffungsstrategie – große Teile im Voraus am Terminmarkt zu beschaffen – richtig gelegen.

Aus unserer Sicht gibt es trotzdem keine nachhaltigen Argumente für einen dramatischen Preisanstieg, so dass wir weiter kurzfristig beschaffen werden – am Spot- oder Terminmarkt.


 Rechenbeispiel Gas

Rechenbeispiel Gas


Rechenbeispiel Strom

Rechenbeispiel Strom


Gewerbeverein Meckelfeld

Unser Vorstandsmitglied vom Gewerbeverein Meckelfeld, Ronny Rathfelder, ist für Unternehmer ein echter Segen. Er ist Regionalleiter der e.optimum AG, Deutschlands größter unabhängiger Energie-Einkaufsgemeinschaft, die für kleine und mittelständische Unternehmen Strom und Gas an allen zur Verfügung stehenden Handelsplätzen einkauft –

immer dort, wo sie gerade am günstigsten ist. Die erzielten Preisvorteile gibt die e.optimum 1:1 an die Unternehmen weiter, und das ohne Grundgebühren oder Mindestabnahme. Die Großindustrie nutzt diese Möglichkeit schon lange, um vom Preisverfall direkt zu profitieren. Kleineren und mittelständischen Unternehmen sind diese günstigen Preise leider nicht vergönnt, weil ihre Abnahmemengen zu gering sind. Und da kommt Ronny Rathfelder mit der e.optimum ins Spiel. Denn was der Einzelne nicht vermag, das schaffen wir zusammen. Hinter der e.optimum stehen über 20.000 Unternehmen, die gemeinsam Strom und Gas beziehen und somit gemeinsam auf die Mindestabnahmemenge kommen. Mittlerweile sind es über 2 TWh – also 2.000 Millionen kWh – das entspricht dem Stromverbrauch einer deutschen Großstadt.

Jetzt werden sich einige die Frage stellen: Was ist wenn der Börsenpreis steigt? Beim Strom ist es der Einspeisevorrang der erneuerbaren Energien, die den Preis fallen lassen, denn Sonne und Wind kosten bekanntlich nichts. Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Jedes Unternehmen und jeder Haushalt achtet darauf, so wenig Strom wie möglich zu verbrauchen. Das funktioniert unter anderem z.B. durch stromsparende Geräte oder LED-Leuchtmittel. Deshalb geht die Nachfrage zurück; und das Angebot nimmt zu, da durch die Energiewende immer mehr Windparks oder Solaranlagen entstehen. Beim Gas verhält es sich anders. Hier hat das umstrittene Fracking den Markt beeinflusst. Da das Fracking sehr kostenintensiv ist, halten die konventionellen Gaslieferanten den Preis bewusst niedrig, damit sich das Fracking – durch die hohen Kosten – nicht rechnet.

Wie läuft das bei Herrn Rathfelder? Der Unternehmer setzt sich mit ihm in Verbindung und stellt ihm seine letzte Jahresabrechnung Strom und/oder Gas zur Verfügung. Anhand dieser Abrechnung kann er die Kostenersparnis für den jeweiligen Zeitraum der Rechnung ermitteln. Da die Preise in den Vorjahren auch schon sehr tief waren, ergibt sich meist schon eine Ersparnis von 5-20%. Diese Strom- und Gasanalyse ist kostenlos und unverbindlich. Der Unternehmer erhält diese mit den detaillierten Kosten – vom Vorversorger und von der e.optimum – sowie dem ermittelten Einsparpotential zurück.

In der Email mit der Strom- und Gasanalyse sind auch ein Belieferungsauftrag, sowie ein Abnahmestellenformular beigefügt. Diese sind auszufüllen und zu unterschreiben. Den gesamten Wechselprozess einschließlich der Kündigung übernimmt die e.optimum für den Kunden.

Frei nach unserem Motto: Sie kümmern sich um Ihr Unternehmen, wir uns um Ihre Energie. Auch ein großer Vorteil ist die Vertragslaufzeit, die es so nicht mehr gibt. Denn sollten Sie während der Laufzeit einen günstigeren Energieanbieter finden, dann können Sie per Sonderkündigungsrecht innerhalb von 3 Monaten aus dem Vertrag aussteigen; sofern die e.optimum Ihnen kein verbessertes Angebot vorlegen kann. Bei Fragen rund um Ihre Strom- und Gasversorgung stecken Sie auch nicht mehr in Hotlines fest und tippen sich die Finger wund, sondern kontaktieren einfach Herrn Rathfelder, der Ihnen zuverlässig und kompetent zur Seite steht. Auch besteht für Unternehmer die Möglichkeit, die privaten Räumlichkeiten mit Strom und Gas zu versorgen, wenn das Unternehmen und die gewerblichen Räume über die e.optimum Energie bezieht. Immer an innovativen Lösungen interessiert hat Herr Rathfelder schon das nächste Eisen im Feuer: Heizen mit Infrarot-Systemen. Vor allem auch für Gewerberäume eine kostensparende Alternative. Wie sie sehen, sind Sie Sie in Sachen Energie bei Herrn Rathfelder in den besten Händen. Energie ist unser Antrieb!


mindestens 7 Gründe für einen Wechsel!

LEISTUNGSGARANTIE

  • Deutschlands größte Energie-Einkaufsgemeinschaft!
  • Mitglied in der größten Energie-Einkaufsgemeinschaft für Unternehmen
  • Energie-Bestpreis durch Weitergabe der Börsenpreise
  • Sämtliche Nebenkosten, Durchleitungskosten, Steuern und Abgaben gehen 1:1 an die Mitglieder
  • Keine monatlichen Grundgebühren, keine Risikoaufschläge
  • Geringer Verwaltungsbeitrag
  • Mehr- und Mindermengen inklusive

e.optimum – Zertifikat und Auszeichnung

Zertifikat